Unglaubliche € 8.000,– an KIMBU

Spendenübergabe 3_2018

Wir haben es geschafft – die letzten Rechnungen sind überwiesen! Und so konnten wir KIMBU am 1. August einen Scheck in Höhe von € 8.000,– überrreichen. Somit haben wir in den letzten 8 Jahren insgesamt € 46.000,– gespendet. Und wir machen weiter. Die Freude, dass wir mit diesem Geld den schwerkranken Kindern und deren Familien helfen können, sagt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Auch KIMBU ist total begeistert und sagt:

 

„KIMBU ist von Beginn der Tätigkeit an im Jahr 1998 für schwerkranke Kinder und somit auch für deren Familien im nahen Umkreis von Göttingen unterwegs und übernimmt die medizinisch notwendige, pflegerische Versorgung der kleinen Patienten. Die Erkrankungen der Patienten sind so schwerwiegend, dass ausschließlich examinierte Pflegefachkräfte diese Versorgung in der Häuslichkeit bei den Familien vor Ort übernehmen können.

Mit dem Hintergrund des Pflegefachkraftmangels ist es nicht einfach, examiniertes Pflegepersonal zu bekommen und schon gar nicht aus der Kinderkrankenpflege. Um die qualifizierten Mitarbeiter entsprechend finanzieren zu können, ist KIMBU ebenfalls von Beginn an auf Spenden angewiesen.

Familie Ronge ist mit der Organisation dieses Benefizrockkonzertes für KIMBU etwas Einzigartiges. Ein solch dauerhaftes Engagement haben die Mitarbeiter von KIMBU noch nicht erfahren. KIMBU ist ganz besonders froh und natürlich auch sehr stolz darauf, Familie Ronge im Jahr 2011 begegnen zu dürfen. Derartige Begegnungen sind nicht sehr häufig aber besonders schön.“

Ein besonderer Dank gilt natürlich all unseren Sponsoren und Helferinnen und Helfern. Ebenso Westphal Veranstaltungstechnik für die tolle Bühnen-, Ton- und Lichttechnik. Und natürlich Euch – den Zuschauern -, Ihr, die uns Jahr für Jahr bei unserem Konzert begleiten. Und genau wie KIMBU sagen wir

Spendenübergabe 2_2018

Unser nächstes Konzert wird am 1. Juni 2019 stattfinden und wir freuen uns schon heute auf einen wunderschönen Tag mit tollen Bands. Aktuelle Infos gibt es immer auf unserer Homepage.

Bis dahin eine schöne Zeit

Advertisements

Es war wieder perfekt …

Es war wieder perfekt – das Wetter stimmte, die Bands waren großartig und die Zuschauer erst recht. Am 16.6. fand das 8. Benefizkonzert zu Gunsten KIMBU Göttingen in Holzerode auf dem Grillplatz statt. Ca. 370 Zuschauer haben bei strahlendem Sonnenschein 6 Livebands erleben dürfen, die alle zu dem Erfolg des Konzertes beigetragen haben. Ebenso wie die vielen Helferinnen und Helfer aus Holzerode und Umgebung, die jedes Jahr dabei sind. Nicht zu vergessen – die zahlreichen Sponsoren, die KIMBU mit ihrer Geld- und Sachspende unterstützen und natürlich Mathias Westphal von Westphal Veranstaltungstechnik mit seiner Crew für die hervorragende Ton- und Bühnentechnik.

Hierfür ein großes Dankeschön an Alle.

Einige Rechnungen müssen noch überwiesen werden, daher können wir noch keine Spendensumme mitteilen. Aber wir arbeiten dran und werden dann sofort den Betrag bekannt geben, den wir an KIMBU in diesem Jahr spenden werden. Auch das Datum für das nächste Konzert ist noch nicht ganz klar, wird aber geregelt.

Hier die Spielzeiten der Bands

Es sind nur noch 3 Wochen bis zu unserem Konzert und hier sind nun die Spielzeiten der Bands, die in diesem Jahr für KIMBU singen und spielen:

Der Einlass für unser Konzert ist 14 Uhr.

Als Opener spielen dann so gegen 15 Uhr „Waldmeister ist Retro“ aus Berlin. Danach „Rock seven“ aus Gillersheim. Gegen 17.50 Uhr kommen dann „rekkorder“ aus Hamburg auf die Bühne. Gefolgt von „crAshing temPles“ aus Siegen. Um ca. 20.45 Uhr rocken „Augen auf“ aus Hann.-Münden die Bühne und der Headliner in diesem Jahr sind „Pussy Sisster“ aus Karlsruhe.

Es sind wieder tolle Bands am Start und wir alle hoffen auf gutes Wetter und natürlich auf Euch.

Nun haben wir auch die 6. Band

crAshing temPles-Siegen-NRW-Deutschland-Erde

Gegründet im Jahr 2016 bedient sich die 3-Mann-Kappele rücksichtslos bei den Hauptakteuren ihrer musikalischen Erziehung. Grunge, Indie und Rock der 1990er Jahre als retrospektivische Grundlage, angepustet mit „demwassichheutesoallesrocknennt-core“, spielt sich das Trio in bester DIY-Manier die Finger wund. Es gibt Ecken und Kanten es rumpelt und scheppert, es ist echt, es ist lebendig, es ist einfach Rockmusik.
Für die Straße, für den Tresen für das Mixtape auf Kassette.
Der musikalisch recht umtriebige Dreier hat in der Vergangenheit bereits die eine oder andere Duftmarke in der südwestfälischen und westbrasilianischen Musiklandschaft hinterlassen. Sie bleiben seit ihren ersten Geh(Spiel)versuchen ihrer Linie treu und versuchen mit viel Energie den Spirit der guten, der wirklich guten 90er aufrecht zu erhalten.
Raus auf die Bühne und rein ins Ohr. Die erste EP (DIY) ist seit Mitte Februar 2018 erhältlich. Verkauf und Vertrieb auf analogen Medien ist geplant.
crAshing_temPles_pressefoto (002)